Veröffentlicht am

12. Neue Besucher aus Sozialen Netzwerken abgreifen

oziale Netzwerke bieten ein großes Potential für Ihren Blog. Mittlerweile haben viele große Unternehmen die Netzwerke für sich entdeckt und nutzen sie regelmäßig. Sie können die potentiellen Besucher dort direkt ansprechen und machen Ihren Blog zum Gesprächsthema. Durch die große Anzahl an Usern sind die sozialen Netzwerke eine lohnende Plattform. Auch Google hat den Trend entdeckt und bezieht die Gesprächsthemen in den Netzwerken mit in die Bewertung mit ein.

Daher ist ein Tätigkeit in diesem Bereich unerlässlich. Sie haben bei den Netzwerken die Möglichkeit, den Blog darzustellen und viele Informationen zu liefern. Die Leser können direkt in die Arbeit mit eingebunden werden. Wenn Ihr Blog diskutiert wird, dann entstehen vielfach neue Impulse und Ideen und Sie erfahren, welche Themenbereiche die Menschen aktuell interessieren. Gehen Sie auf die Wünsche ein und erstellen Sie entsprechenden Inhalt, dann können Sie dies im Netz posten.

Social Signals, die moderne Form des SEO

Die Tätigkeiten zur Gewinnung von Kunden über die sozialen Netzwerke werden unter dem Begriff Social Signals geführt. Hierunter versteht man unter anderem das Erstellen von Profilseiten. Präsentieren Sie Ihren Blog in den Netzwerken und erlangen Sie dadurch Aufmerksamkeit. Die erstellten Profile müssen möglichst aussagekräftig sein und einen positiven Eindruck hinterlassen. Nutzen Sie hierfür verschiedene Netzwerke, dann erhöhen Sie den Kundenkreis. Eine Vertretung bei den sozialen Netzwerken gehört heutzutage für jedes Unternehmen zum Marketing dazu und sollte daher auch im Affiliate Marketing genutzt werden. Ob Twitter, Google+ oder Facebook, je mehr Darstellungen, desto besser.

Pflegen Sie zudem Kontakte in den Netzwerken und teilen Sie Neuigkeiten mit. Einmal eingestellt, werden sich die Informationen schnell ausbreiten, die Steigerung der Bekanntheit ist enorm. Wenn jeder die geposteten Informationen an zwei oder drei weitere Personen sendet, dann vervielfältigt sich die Bekanntheit innerhalb kurzer Zeit. Wichtig ist auch hier, die rechtlichen Hintergründe zu beachten. Sie müssen bei allen gesendeten Informationen, wie auch beim Erstellen des Blogs an sich, auf die Urheberrechte achten. Gerade bei Fotos sind die Rechte nicht auf den ersten Blick ersichtlich und sollten gut recherchiert werden. Die Nutzungsrechte von Fotos können auf bestimmte Anwendungsgebiete beschränkt sein, diese Einschränkungen müssen immer beachtet werden.

Die Vorteile der Social Signals überzeugen

Die Vorteile der Social Signals reichen in viele Bereiche hinein. Zum einen erlangen Sie schnell neue Besucher, da diese Werbemaßnahmen effektiv sind. Es entsteht ein Schneeballeffekt, welcher eine Eigendynamik entwickelt. Zum anderen hat sich in der letzten Zeit herausgestellt, dass auch Suchmaschinen eine Nutzung der sozialen Netzwerke positiv bewerten. Jedes Mal, wenn ein User auf den Button drückt und Ihren Beitrag bewertet, dann entsteht intern ein Link.

Dieser wird von Suchmaschinen gelesen und verbessert das Ranking. Bei der Verwendung der sozialen Netzwerke ist immer auf eine hohe Qualität der Beiträge zu achten. Simple Werbung kommt nicht gut an und wird keine Anhänger gewinnen. Sie müssen interessante Fakten bieten und die Darstellungen immer aktualisieren. Einzigartiger Content ist die beste Voraussetzung für den Erfolg im Netz. Wichtig ist zudem auch die Platzierung der Buttons. Diese müssen einfach zu erreichen und gut sichtbar sein. In der Regel ist der Raum unterhalb des Textes bestens geeignet, es kann im Einzelfall aber auch eine andere Position von Vorteil sein.

Tipps für mehr Webseiten Besucher >>>

Veröffentlicht am

11. Backlinkaufbau durch Kommentare auf anderen Blogs

Ein Backlink ist ein Verweis auf Ihren Blog. Er wird auf anderen Webseiten gesetzt und leitet direkt auf Ihre Webseite weiter. Wenn demnach ein anderer Internetnutzer Ihren Blog weiterempfehlen möchte, dann setzt er einen Link auf Ihre Seite. Diese Links erhöhen die Sichtbarkeit Ihrer Seite und dienen der Kundengewinnung. In wie weit die Anzahl der Backlinks von den Suchmaschinen bewertet wird, ist umstritten. Es wird vermutet, dass eine hohe Anzahl an Backlinks positiv ist.

Auf jeden Fall erhöhen Sie den Bekanntheitsgrad und die Besucherzahl. Sehr beliebt ist die Positionierung von Backlinks auf anderen Blogs. Wenn dieser keine Konkurrenz darstellt, dann sind Kooperationen unter den Betreibern üblich. Sie verlinken auf den anderen Blog und zum Dank erhalten Sie ebenfalls einen Link. Sie können aber auch Kommentare auf den anderen Blockseiten hinterlassen und den eigenen Link unterbringen. Hierfür ist jedoch die Zustimmung des Blogbetreibers notwendig. Sehen Sie sich die Nutzungsbedingungen an, dann ergeben sich hierdurch große Chancen, den Blog zu bewerben.

Backlinks gezielt einsetzen

Wenn Sie Kommentare auf anderen Blogs hinterlassen, dann können Sie viele neue Leser gewinnen. Wählen Sie hierfür einen Blog aus, welcher Ihrem Thema nicht widerspricht, sondern es ergänzt. Ein Blog über Haustiere kann beispielsweise perfekt geeignet sein, um einen Blog über Tierfutter zu bewerben. Wenn die Themen miteinander harmonieren, dann wird die Verlinkung in der Regel auch geduldet und ist größtenteils erwünscht. Die Beiträge müssen in jedem Fall einen sinnvollen und interessanten Inhalt liefern.

Auch hier gilt, dass die Leser überzeugt werden müssen und Ihnen glauben müssen. Sie sollten sympathisch schreiben und sich auf die diskutierten Themen beziehen. Ein kleiner Einblick in das Angebot Ihres Blogs ist ebenfalls sinnvoll. Schaffen Sie zunächst einmal Vertrauen und tätigen Sie dann eine Empfehlung, welcher die Leser folgen sollen. Viele Suchmaschinen bewerten Backlinks deswegen so positiv, da sie den Ruf haben, nicht beeinflusst werden zu können. Durch die Zusammenarbeit mit anderen Seiten, können Sie sich allerdings ein Netz aufbauen, von welchem alle Beteiligten profitieren.

Tipps für mehr Webseiten Besucher >>>