Veröffentlicht am

3. Wie finde ich im Internet eine Marktlücke?

Unter einer Marktlücke wird im Bereich des Affiliate Marketings das Thema Ihres Blogs verstanden. Dieses muss gezielt ausgewählt werden, da es den Grundstock für Ihren Erfolg legt. Ohne ein gutes Thema können Sie kein Affiliate Marketing betreiben. Um das Thema zu finden, ist eine gewisse Kenntnis des aktuellen Marktes und der Situation notwendig. Sie müssen das Kundenverhalten einschätzen und gleichzeitig die Konkurrenz kennen. Da Sie sich in den nächsten Jahren sehr intensiv mit der Thematik beschäftigen werden und den Lesern Begeisterung vermitteln müssen, sollten Sie das Thema ebenfalls interessante finden.

Das Konzept erstellen: Der erste Schritt zu einem eigenen Blog

Das Wichtigste beim Affiliate Marketing ist die Gewinnung der Besucher. Sie müssen eine interessante Homepage aufbauen, welche möglichst viele User anspricht. Hierfür ist eine ausgiebige Recherche notwendig. Der erste Schritt bei der Selbständigkeit ist die Entwicklung eines Konzeptes. Dieser Phase sollte ausreichend Zeit gewidmet werden, da sie der Grundstock für den späteren Erfolg ist. Nur wenn die richtige Nische gefunden wird, dann können hohe Einnahmen erzielt werden.

Die Themen müssen zum einen viele Menschen anlocken und sie dazu ermuntern, sich auf der Seite umzusehen. Zum anderen sollten die Besucher auch kauffreudig sein und eine Weiterleitung aktiv nutzen. Die ausgewählten Themen Ihrer Seite müssen inhaltlich zu den geplanten Links passen. Wenn Sie beispielsweise einen Blog über das Thema Gesundheit führen, dann müssen die Ziele der integrierten Links auch gesundheitsbewusste Menschen ansprechen. Im Idealfall handelt es sich hierbei um Anbieter aus der Sportbranche oder der Lebensmittelindustrie. Aber auch andere Anbieter sind möglich. Wer sich für einen gesunden Lebensstil interessiert, der möchte sich unter anderem schicke Kleidung kaufen und legt Wert auf ein gepflegtes Äußeres. Die dargestellten Themen sollten daher möglichst viele Links ermöglichen und sich an ein breites Publikum richten. Da Sie regelmäßig neue Texte und Beiträge erstellen müssen, sollten Sie sich mit der Thematik gut auskennen und interessante Artikel liefern können.

So finden Sie das richtige Thema

Bevor Sie sich für ein Konzept entscheiden, müssen Sie einige Recherchen im Internet durchführen. Im besten Fall haben Sie nur wenig Konkurrenz und können es leicht auf eine gute Rankingposition schaffen. Googeln Sie hierfür verschiedene Themen und verschaffen Sie sich einen Überblick über die Angebote im Internet. In jedem Fall müssen Sie die Konkurrenz überbieten und sich ein Alleinstellungsmerkmal verschaffen, dieses hebt Sie von den anderen Betreibern ab.

Wenn viele andere Blogs zum gewählten Thema zu finden sind, dann kann eine Spezialisierung vorgenommen werden. Möchten Sie beispielsweise einen Blog zum Thema Fitness erstellen, dann werden Sie eine große Anzahl an Konkurrenten vorfinden. Richten Sie Ihr Angebot an jedoch nur an eine bestimmte Personengruppe, wie Frauen nach der Geburt, dann verringert sich die Anzahl der fremden Blogs. Gleichzeitig darf die Zielgruppe allerdings nicht zu klein werden.

Die Anforderungen an eine Nische

An eine sogenannte Nische werden verschiedene Anforderungen gestellt. Sie darf zum einen nicht von Konkurrenten überlagert sein, zum anderen müssen sich aber auch ausreichend Menschen für das Thema interessieren. Den ersten Platz bei Google zu belegen ist nicht alles, es müssen auch genügend Menschen nach den Themen suchen. Da hochwertiger Content immer wichtiger wird, sollten Sie sich zunächst einmal einige Themen überlegen, über welche Sie schreiben können. Hierbei kann
es sich sowohl um aktuelle Trend wie auch um klassische Themen handeln.

Die Zusammenstellung wird nun nach der Blogtauglichkeit untersucht. Analysieren Sie die Besucherzahlen an Hand der von Google zur Verfügung gestellten Werkzeuge. Unter anderem ist Google Trends geeignet, auch das Google AdWords Keyword Tool liefert eine Auswertung. Wenn ein gewünschter Bereich eine so große Besucherzahl aufweist, dass zu viel Konkurrenz erwartet wird, dann kann das Thema noch einmal aufgesplittet wird. Nutzen Sie eine Spezialisierung und heben Sie sich von der Masse ab. Wenn Sie einer der wenigen Anbieter zu einem Thema sind, dann erhalten Sie eine bessere Platzierung. Der letzte Schritt beinhaltet dann das finanzielle Potential der Nische. Sehen Sie sich auf Portalen zur Partnervermittlung um und suchen Sie dort nach dem ausgewählten Thema. Wenn sich ausreichend Partner finden, dann haben Sie Ihr Thema für den Blog gefunden.

Nutzen Sie alle Kontakte zum Auffinden des Themas

Eine weitere Möglichkeit, die Kandidaten für die Suche einzugrenzen, sind die sogenannten weichen Methoden. Fragen Sie im Bekanntenkreis nach, für welche Themen sich Ihre Freunde gerade interessieren und versuchen Sie Trends herauszufinden. Durch die Gespräche mit Menschen erfahren sie, über was gerade gesprochen wird. Wenn Sie sich durch die Recherche eine Liste zusammengestellt haben, dann verfahren Sie wie bei der ersten Variante und überprüfen die Besucherzahl und die vorhandene Konkurrenz in diesem Bereich. Der Vorteil dieser Variante liegt darin, dass Sie einen Zusammenhang zwischen dem Interesse und dem potentiellen Kaufverhalten erfahren. Sie können die Zielgruppe einschätzen und Rückschlüsse auf die Nutzungswahrscheinlichkeit der Links schließen. Beispielsweise wissen Sie, ob die jeweilige Personengruppe im Durchschnitt auch über die notwendige Finanzkraft verfügt. Von Vorteil ist ebenfalls, dass Sie so aktuelle Themen aufgreifen, welche gerade im Gespräch sind.

Die Leidenschaft für das Thema

Bei der Auswahl des Themas spielt ebenso die persönliche Bevorzugung eine Rolle. Sie müssen hochwertigen Content erstellen können, da Suchmaschinen vermehrt Wert auf den Inhalt legen. Außerdem sollten die Texte interessant geschrieben sein und sich von der Konkurrenz abheben. Sie treffen im Bereich des Bloggens auf einige Mitbewerber, welche keine kommerziellen Interessen verfolgen. Diese erstellen täglich neue Beträge und kennen sich mit der Thematik sehr gut aus. Aus diesem Grund haben Sie im Idealfall ebenfalls einen Bezug zum Thema aufzuweisen. Es ist aber auch möglich, sich das Wissen anzueignen. Dies bedarf viel Recherche und Einarbeitung. Sie müssen in der Lage sein, guten Inhalt und die neuesten Erkenntnisse zu liefern, dann ist das Thema geeignet.

Einen vorhandenen Blog nutzen

Praktisch ist, wenn Sie bereits über einen vorhandenen Blog verfügen. Dann haben Sie die beste Ausgangslage und können darauf aufbauen. Sie kennen die Vorlieben der Leser und haben sich bereits einen Ruf erschaffen. Aber auch wenn Sie noch keinen Blog besitzen sollten, dann ist er schnell erstellt und die Arbeit bereitet zudem viel Freude.

Sichern Sie sich Jetzt 4 Internet Marketing Software Tools Kostenlos – Hier informieren >>