Veröffentlicht am

1. Was ist Affiliate Marketing?

Das Affiliate Marketing hat sich in den letzten Jahren zu einem beliebten Modell im Bereich des Vertriebes entwickelt. Es handelt sich hierbei um eine Zusammenarbeit zwischen einem kommerziellen Anbieter, dem sogenannten Merchant, und einem Vertriebspartner, dem Affiliate. In diesem Fall sind Sie der Vertriebspartner und unterstützen den Merchant. Sie betreiben für Ihren Partner Werbung und steigern somit seinen Umsatz. Als Merchant kommen Unternehmen aus den verschiedensten Branchen in Frage, wie Online-Shops und Videotheken. Aber auch ortsansässige Unternehmen, welche über eine Homepage verfügen, können durch Sie auf Kundensuche gehen. Suchen Sie sich für die Zusammenarbeit die richtigen Partner aus, diese müssen über einen guten Ruf verfügen und zum Thema Ihres Blogs passen.

Die Vorteile des Affiliate Marketings überzeugen beide Seiten

Die Zusammenarbeit ist für beide Seiten von Vorteil und bietet unendliche Chancen. Bekannt ist das Prinzip vor allem von Versandhäusern, wie Amazon, wo ebenfalls Affiliates auftreten. Diese melden sich an und erstellen dann eine Seite, auf welcher sie den Link einbauen. Um die Partnerschaft zu tätigen, sind allerdings genaue Absprachen mit dem Händler notwendig. Ein Blog bietet eine einfache Möglichkeit, das Affiliate Marketing durchzuführen. Es stehen entsprechende Portale zur Verfügung, hier können die Links unkompliziert bezogen werden. Somit gestaltet sich die Suche nach Partnerprogrammen einfach und unkompliziert. Für jede Weiterleitung über den Link erhalten Sie eine Vergütung. Sie erzielen eine Provision, deren Höhe sich an dem Erfolg Ihrer Arbeit orientiert.

Das Grundprinzip ist, dem Merchant möglichst viele Kunden beziehungsweise Interessenten zu verschaffen. Der Anbieter verfügt über ein oder mehrere Produkte, welche er verkaufen möchte, Sie leiten Kunden auf die Seite des Merchants weiter. Hierfür binden Sie Werbeanzeigen und Links in Ihre Texte oder in Ihre Seite ein. Die Werbemittel erhalten Sie vom Merchant, welcher somit seine Angebote bewerben kann. Sie stellen die zur Verfügung gestellten Werbemittel auf Ihre Seite ein oder verwenden ein aktives E-Mail-Marketing. In jedem Fall sorgen Sie dafür, dass die Angebote des Merchants bekannt werden und steigern dadurch den Erfolg des Anbieters.

Der Ablauf des Affiliate Marketings

Wenn sich ein potentieller Kunde für das Produkt oder die Dienstleistung interessiert, dann klickt er auf das entsprechende Symbol und gelangt über den Link zur Händlerseite. Bei diesem Klick ist ein spezieller Code enthalten, so kann der Merchant erkennen, welcher Affiliate die Weiterleitung initiiert hatte. Dadurch ist eine korrekte Vergütung gewährleistet. Technisch wird die Zuordnung über die IP möglich, so kann der Merchant genau erkennen, von welcher Webseite aus die Weiterleitung erfolgt ist. Die Zuordnung des Kunden zum Affiliate bezeichnet man als Tracking. Es ist zudem auch möglich, einen Cookie auf der Festplatte des Kunden zu installieren. Diese kleinen Programme identifizieren den User auch nach einer Unterbrechung noch zuverlässig. Eine doppelte Buchung wird vermieden und Sie erhalten auch nach der Unterbrechung seitens des Users Ihre Provision. Man kann den Affiliate somit als eine Schnittstelle zwischen dem Merchant und dem Kunden bezeichnen. Sie verkaufen keine Produkte, sondern sorgen für die Bewerbung der Händlerseite. Durch die große Vielfalt an Angeboten im Internet sind Verkäufer immer mehr auf Vertriebspartner angewiesen, da diese die Kunden auf unterschiedliche Art und Weise ansprechen. Durch die Nutzung eines Blogs sind Sie ein attraktiver Partner für die Unternehmen, da sie eine spezielle Zielgruppe ansprechen können. Die Werbung wird in schöne Texte verpackt und dem Kunden in einer angenehmen Form verpackt.

Tipps für mehr Webseiten Besucher >>>